„Herxheim ist (m)eins“

Logo der Imagekampagne

Sprecher des Arbeitskreises

Erwin Welsch, Sprecher des Arbeitskreises
Erwin Welsch
Sprecher des Arbeitskreises

Kontakt:

welsch.e@t-online.de
07276-8965

Stellv. Sprecherin

Sabrina Kleinhenz
Sabrina Kleinhenz
Vorsitzende des Jugendparlaments

Termine/Vorankündigungen

DatumTermin
Mi, 09.01.2019, 18:30 Uhr4. Sitzung der Arbeitsgruppe "Frühlingsmarkt" im Haus der Begegnung
Bearbeitet wir das zweite Arbeitspaket "Bauernmarkt"
Mi, 16.01.2019, 18:00Uhr3. Sitzung der Arbeitsgruppe
"Spielefest 2019" im Kommunikationsraum des Altenzentrums

Hohes Maß an Transparenz

Schriftliche Zusammenfassung der 1. Dialogveranstaltung liegt vor
Ziel der 1. Dialogveranstaltung des Arbeitskreises Herxheim ist (m)eins war es u.a., die Bürger bei zentralen Entwicklungen im Ortszentrum von Herxheim frühzeitig einzubeziehen, sie in dem Prozess mitzunehmen, ihnen Raum für einen offenen und direkten Dialog mit den handelnden Personen zu ermöglichen, sich auszutauschen und Argumente aufzunehmen. Um ein hohes Maß an Transparenz in diesem Prozess auch im Nachgang zu erzielen, war es uns wichtig, die wesentlichen Inhalte der Veranstaltung „Herxheim ist (m)eins im Dialog – Funktionswandel gemeinsam gestalten“ schriftlich zusammenzufassen.
Diese Zusammenfassung liegt nunmehr vor und kann eingesehen bzw. abgerufen werden unter Bilddokumentation
Zusammenfassung

…wünscht der Arbeitskreis Herxheim ist (m)eins den berufenen und kooptierten Mitgliedern sowie allen Mitmachern, die sich in 2018 aktiv und engagiert in die Arbeit des Arbeitskreises eingebracht haben. Danke für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit.
Allen wünschen wir ein frohes Weihnachtsfest und für das Jahr 2019 Gesundheit, viel Glück, Freude und Erfolg. Mögen ihnen auch alle guten Vorhaben und Vorsätze in 2019 gelingen.


Skulptur „Herxheim ist (m)eins“

Image-Arbeitsgruppe über Entwicklungsstand informiert Was schon 2017 angedacht war, wurde bei der Haupt- und Finanzausschusssitzung im Oktober auf den Weg gebracht: Das Logo von „Herxheim ist (m)eins“ soll an sichtbarer Stelle im Ort aufgestellt werden. In Rahmen der Sitzung der Image-Arbeitsgruppe stellt der AG-Sprecher den Teilnehmern das Konzept vor. Eine Studentin der Kunstschule Villa Wieser wurde mit der Konzepterstellung beauftragt. Der Entwurf wurde anhand eines Models (siehe Bild) vorgestellt. Die Skulptur, die ca. 2,2 m hoch wird, orientiert sich dabei an den drei Farben des Logos, blau für Gesundheit, gelb für Soziales und grün für Kultur. Drei mögliche Standorte in der Nähe von Einrichtungen, die die besonderen Qualitäten der Gemeinde verdeutlichen, soll es geben. Die Ausführung erfolgt in glasfaserverstärktem Kunststoff. Jetzt werden hierzu Angebote eingeholt.

Tolle Resonanz auf Dialogveranstaltung

Viele sehr positive und ermunterte Rückmeldungen „Die Veranstaltung war sehr gelungen und sehr informativ. Ich würde mich freuen, wenn es zukünftig weitere solcher Veranstaltungen geben würde.“ Mit dieser sehr spontanen Aussage ist eine Teilnehmerin auf dem Adventsmarkt auf Ortsbürgermeister Franz-Ludwig Trauth sowie den Sprecher des Arbeitskreises, Erwin Welsch, zugekommen. Sehr erfreulich ist auch die Rückmeldung vom Vorsitzenden der Entwicklungsagentur Unkel, Freiherr von Weichs zur Wenne, der bei der 1. Dialogveranstaltung den Praxis-Impulsvortrag gehalten hat. Er schreibt: „Ich bin sehr gerne nach Herxheim gekommen und war sehr angetan von Ihrer Gemeinde und Ihren Aktionen zur Mobilisierung der Bürgerschaft. Dies hat auch das rege Interesse der Besucher Ihrer Veranstaltung bewiesen. Ich werde sehr gerne mit Ihnen und Herxheim in Verbindung bleiben.“ Schon nach der Veranstaltung beim Programmpunkt „Ausklang der Veranstaltung – Zeit für Gespräche“ wurde das neue Veranstaltungsformat sehr gelobt. Auch die direkte Einbindung der Bürger sowie der Dialog zwischen Podium und Teilnehmern wurden ausdrücklich begrüßt. Sehr ermutigende Rückmeldungen, die Ansporn sind für weitere Veranstaltungen.

Stempel-Gewinnspiel mit tollen Preisen

Gewinner beim Adventsmarkt-Shopping-Gewinnspiel ermittelt

Ganz tolle Preise stellten die beim Adventsmarkt-Shopping-Gewinnspiel mitmachenden Geschäfte im Ortszentrum zur Verfügung. Im Rahmen des Adventsmarktes wurden die Gewinner am Adventsmarktsonntag auf dem Kirchberg, vor der Kriegergedächtniskapelle, ermittelt. Aus einer Einkaufstüte zog Ortsbürgermeister Franz-Ludwig Trauth (im Bild mit Moni Wingerter und dem Nikolaus) nach und nach die Gewinnerkarten. Gekonnt wurden die Namen vom Nikolaus verkündete. Mit Unterstützung von Moni Wingerter konnten die Gewinner sich ihren Preis (Gutscheine, Fußbälle, Überraschungsgeschenke usw.) aussuchen und gleich mitnehmen. Ein herzliches Dankeschön an die Geschäfte, die das Stempel-Gewinnspiel unterstützt haben.
Durchwachsen war die Reaktion der Einzelhändler auf das erstmalig durchgeführte Adventsmarkt-Shopping. Trotz zum Teil sehr liebevoller gestalteter Kerzenbeleuchtung vor den Geschäften war die Resonanz überschaubar. Die Bewertung der Einzelhändler ging von „sehr zufrieden“ über „ganz okay“ bis „zwischen 18 - 21 Uhr konnten wir keinen Kaufabschluss tätigen“.
Der Arbeitskreis Herxheim ist (m)eins bedankt sich herzlich bei dem Organisationsteam des Adventsmarkt-Shopping: Moni Wingerter (Sport Trauth), Manuela Ehmer (Zwug`l) sowie Conny und Georg Pfaff (Sportwerkstatt).


Auch 2019 „Spiel un Spass uff de Gass“

Arbeitsgruppe konnte neuer Mitmacher gewinnen

Bei der gut besuchten 2. Sitzung der Arbeitsgruppe „Spielefest 2019“ konnte der AG-Sprecher Erwin Welsch mit Frau Cornelia Springer und Herrn Donic für den Tennisclub BW-Herxheim e.V., Herrn Lukas Adam für die Kirchengemeinde Hl. Laurentius sowie Herrn Hubert Niederer, Leiter des Altenzentraums St. Josef, weitere Mitmachende begrüßen.
Die einzelnen Arbeitsgruppenmitglieder stellten den aktuellen Stand der von ihren übernommenen Aufgaben vor. Dabei wurde deutlich, dass sich am 31. März 2019 weitere Vereine und Organisationen aus Herxheim in das Spielfest mit einem Spielangebot einbringen werden.
Das Gaukler Duo Jomamakü wird wieder dabei sein. Es wird deutlich mehr musikalische Beiträge auf der Hauptstraße geben. Die Südpfalzlerchen machen ebenso mit wie das Familienzentrum Querbeet. Neu dazu kommt auch das Pamina-Schulzentrum sowie der Tennisclub BW.
Bei der 3. Arbeitsgruppen-Sitzung am Mi., 16.01.2019, 18.00 Uhr, im Kommunikationsraum im Altenzentrum wird u.a. das Aufstellungskonzept erstellt. Mitmacher sind herzlich willkommen.


Imagebildende Maßnahmen

Image-Arbeitsgruppe bringt Aktionsplan 2019 auf den Weg
 
Auch 2019 wird es zahlreiche Aktionen für ganz unterschiedliche Zielgruppen geben. Bei seiner öffentlichen Sitzung hat die Arbeitsgruppe „Imagepflege“ am 21. November den Aktionsplan 2019 beraten. Der Vorsitzende der Arbeitsgruppe, Erwin Welsch, brachte den Aktionsplan 2019 in die Beratung ein. In der intensiven Beratung wurde deutlich, wie wichtig ein gutes Image für jede Gemeinde ist. Und, es hat auch viel mit Gefühl und subjektiver Wahrnehmung zu tun. Entscheidend ist daher, wie wir uns als Ortsgemeinde positionieren, wie wir gesehen werden wollen und sollen. Die Arbeitsgruppe kann hierzu hilfreiche Impulse geben. Hierzu zählt auch das attraktivhalten unserer Website. Der beratende Aktionsplan 2019 zeigt zahlreiche Möglichkeiten auf, wie die Gemeinde auf sich aufmerksam machen und ihr Image weiterentwickeln kann. Aufgeführt sind neben den Veranstaltungen (u.a. Spielfest, Laurentiusfest, siehe Bild), die Aktionen zu Verbesserung der Aufenthaltsqualität im Ortszentrum, die 2. Dialogveranstaltung sowie die Arbeit der zahlreichen Arbeitsgruppen (u.a. Neuausrichtung der Märkte). Neue Ideen wurden zu Aktionen im Bereich „Gesundheit“ und „Bauen“ entwickelt. Die abschließende Beratung findet am 19. Dezember in der 4. Arbeitskreis-Sitzung statt.


Weitere Geschäfte nun bis 21 Uhr geöffnet

Adventsmarkt-Shopping am Freitag, 30.11.2018

Nach intensiven Gesprächen konnten weitere Geschäfte zur Teilnahme am Adventsmarkt-Shopping gewonnen werden. Nunmehr halten elf Geschäfte am Freitag, 30. November, bis 21 Uhr im Ortszentrum ihre Geschäfte geöffnet. Vom Kirchberg bis zur Ampelkreuzung kann jetzt nach Herzenslust geshoppt und gewonnen werden. In acht Geschäften kann man sich nicht nur die Einkaufstasche füllen, sondern auch seine ganz persönliche Gewinnspiel-Karte abstempeln lassen. Die Verlosung erfolgt am Adventsmarktsonntag um 17 Uhr auf dem Kirchberg.


Adventsmarkt-Shopping mit Gewinnspiel

Bis 21 Uhr haben geöffnet
 

Vom Kirchberg, auf dem der Adventsmarkt aufgebaut ist, bis zur Ampelkreuzung haben die nachfolgenden Geschäfte, von denen acht am Stempel-Gewinnspiel teilnehmen, bis 21 Uhr geöffnet:
  • Zwug´l – Second Hand
  • Wollwerk
  • Buchhandlung C. Lohr
  • Cassis II – Mode erleben
  • Die Sportwerkstatt
  • Brillen Hammer
  • Fäcks Hörakustik
  • Andrea Daum, Reiseberaterin zeigt eine Diashow von Namibia und Botswana
  • franz-josef deko+raum
  • Willy & Willy – schöne Dinge
  • Mary Schuh & Kindermode
  • Trauth - Schuhe und Sport

Starkes Bekenntnis zur Ortsmitte

Große Bürgerbeteiligung bei 1. Dialogveranstaltung
 
Ein starkes Bekenntnis zur Ortsmitte formulierte in dem Praxis-Impulsvortrag der Vorsitzende der Entwicklungsagentur Unkel, Freiherr von Weichs, mit seinem Hinweis: „Die Mitte prägt das Bild der Stadt – die Ortsmitte gehört den Bürgern.“ Deutlich machte bei der Projektvorstellung „Quartier OH 32-36+45“ der Geschäftsführer des Bauträgers, Herr Fuchs: „Wir sind Entwickler und wollen das Quartier entwickeln.“ Eingeführt in die Dialogveranstaltung hatte Ortsbürgermeister Franz-Ludwig Trauth. Er wies darauf hin, dass wir heute an einem wichtigen Meilenstein für die Zentrumsentwicklung stehen. In der Dialogrunde, die von Michael Kleemann vom Büro Stadtimpuls moderiert wurde, gab es zahlreiche Fragen an die Podiumsteilnehmer. In der Zusammenfassung des Abends konnte der Sprecher des Arbeitskreises „Herxheim ist (m)eins“, Erwin Welsch, zufrieden feststellen, „Das der Abend gezeigt hat, wir verfolgen bei der Zentrumsentwicklung einem roten Faden und wir sind auf einem guten Weg.“ „Der Dialog ist wichtig, weil man dadurch auch wertvolle Impulse für sein eigenes Handeln erführt.“ Erfreulich waren auch die vielen positiven Rückmeldungen (u.a. „Ein ganz tolles Format“) nach der Veranstaltung. Eine Ein ausführlicher Bericht von der 1. Dialogveranstaltung folgt.


Viele Ideen jedoch noch keine Lösung

Weitere Arbeitsgruppensitzung nötig

Welche Maßnamensvorschläge gibt es zur Neuausrichtung des Frühlingsmarktes 2019? Mit dieser zentralen Fragestellung hat sich die Arbeitsgruppe „Veranstaltung am 7. November befasst. Viele Ideen wurden dabei von den zahlreichen Akteuren aus den ganz unterschiedlichen Bereichen entwickelt, die AK-Sprecher Erwin Welsch in einem Fotoprotokoll dokumentiert hat. Beispiele: Den kleinen Festhallensaal für begleitende Aktionen und Ausstellungen nutzen; die Freiterrasse bespielen; das Plantanenfeld in den Bewirtungsbereich mit einbeziehen; das Festzelt in das nähere Umfeld der Festhalle integrieren, mehr Live-Musik usw. Viele wertvolle Ideen, jedoch noch keine Antwort. „Nachsitzen“ ist für die Mitglieder der Arbeitsgruppe angesagt. Bitte auf Veröffentlichung des nächsten Termins achten (auf der Homepage des Arbeitskreises).


Abendshopping schon am Freitag

Abstimmungsgespräch mit guten Ergebnissen

Nach einer intensiven Diskussion, der zahlreich erschienenen Einzelhändler war klar: die Möglichkeit zum Abendshopping am Adventsmarkt soll es schon am Freitag, 30. November, geben. "Damit“, so ein Händler, „halten alle mitmachenden Geschäfte für die Kunden durchgehend bis 21.00 Uhr geöffnet.“
Mit besonderen Aktionen werden die Händler das Shoppen zum Adventsmarkt zu einem besonderen Erlebnis machen. So soll es an diesem Abend ein „Stempel-Gewinnspiel“ geben, beim Einkauf soll es einen Verzehr-Bon geben, der auf dem Adventsmarkt eingelöst werden soll, es ist geplant, das der Nikolaus im Ortszentrum präsent ist. Viel Licht in und vor den Geschäften soll vorweihnachtlichen Glanz entlang der Hauptstraße erzeugen. Auch das Warenangebot weist schon auf das Weihnachtsfest hin. Die Ortsgemeinde strebt eine Verkehrsregelung (10 km/h im Ortszentrum) an. Zudem soll zusätzliches Licht im Ortszentrum auf diesen besonderen Abendshoppingtermin hinweisen.


Erlebnisse bieten und damit Anziehungskraft steigern

Kreative Lösungen im Team entwickeln
 
Konstruktiv, kreativ und zielorientiert, so beschreibt der Sprecher des Arbeitskreises Herxheim ist (m)eins, Erwin Welsch, das erste Abstimmungsgespräch der Arbeitsgruppe „Veranstaltungen“ am 24. Oktober. Ein Ziel der Arbeitsgruppe ist es, das Rahmenprogramm zu den beiden Märkten, Frühlingsmarkt und St. Gallusmarkt, mit neuen Elementen zu bereichern. Ebenso will man die begleitenden verkaufsoffenen Sonntage sowie das Begleitprogramm attraktiver gestalten. Aus der Analyse der beiden Märkte in diesem Jahr konnten wichtige Aufgaben abgeleitet werden. Die speziellen Fragestellungen sollen nun eigene Problemlöseteams (in abwechselnder Besetzung und unterschiedlicher Akteuren) bearbeiten und Lösungsvorschläge entwickeln. Bis Ende Januar 2019 soll ein Maßnahmenplan, der neue und frische Elemente aufzeigen soll, entwickelt werden. Das erste Arbeitspaket „Frühlingsmarkt“ wird am 7. November, 19.00 Uhr, im Haus der Begegnung bearbeitet. Mitmacher sind herzlich willkommen.


Spielfest 2019 mit neuen Ideen

Arbeitsgruppe plant für „Spiel un Spass uff des Gass“
 
Am 31. März 2019 wird es das 3. Spielefest auf der Hauptstraße in Herxheim geben. Zeitgleich, von 13.00 – 18.00 Uhr, findet ein verkaufsoffener Sonntag statt. Die Planungen hierzu wurden von der kleinen Arbeitsgruppe am 23. Oktober aufgenommen. Am bewährten Konzept, die Hauptstraße, von der Niederhohlstraße (Rathaus) bis zur Leergasse (Women Mode) als Spielplatz auszubilden, wird nicht gerüttelt. Neues, auch neue Kooperationspartner, die es zu gewinnen gilt, hat sich die Arbeitsgruppe ausgedacht. Dabei war die Analyse des 2. Spielefestes hilfreich: So wird es am Sonntag, 31. März 2019 mehr musikalische Beiträge geben. Zusätzlich spezielle Spiele auch für behinderte Kinder. Auch wird es ein neues Abschlussspiel geben. Bis zum 30. November haben die Arbeitsgruppenmitglieder jetzt Zeit, die aufgegebenen Arbeitspakete auf deren Umsetzbarkeit zu prüfen.
Die Arbeitsgruppe trifft sich zur 2. Sitzung am Mi., 5.12.2018, 18.00 Uhr, im Kommunikationsraum im Altenzentrum. Mitmacher sind herzlich willkommen.


„Eine ganz tolle Aktion. Danke!“

Verteilung des Aufkleber-Sets ist angelaufen

Nur positive Rückmeldungen von den Einzelhändlern gab es beim ersten Ausgabetermin des Aufkleber-Sets für die Beauftragte der Ortsgemeinde für die Belange behinderter Menschen, Nicole Flick, sowie den Sprecher des Arbeitskreis „Herxheim ist (m)eins, Erwin Welsch. „Ganz toll!“, „Eine schöne und wertvolle Aktion, der ich mich gerne anschließe!“ waren nur zwei von vielen positiven Antworten. Heike Bank, Mitarbeiterin von Fäcks Hörakustik-Geschäft ließ es sich nicht nehmen, den Aufkleber sofort anzubringen (Bild).

Nicole Flick dankte der Ortsgemeinde Herxheim, namentlich Ortsbürgermeister Franz Ludwig Trauth für die Übernahme der Produktionskosten. Der Sprecher des Arbeitskreises hob insbesondere das konstruktive Zusammenwirken der beiden Beauftragten der Ortsgemeinde, Nicole Flick sowie der Seniorenbeauftragten Silvia Zöller mit dem Arbeitskreis und der Ortsgemeinde hervor. „Da ist am Ende was Wichtiges für mobilitätseingeschränkte BürgerInnen und Müttern mit Kinderwagen entstanden.“

Wer sich, neben den Einzelhändlern im Ortszentrum, ebenso an der Aktion beteiligen möchte und für sein Geschäft ebenfalls einen Aufkleber an seiner Tür anbringen möchte, melde sich bitte beim Sprecher des Arbeitskreises (welsch.e@t-online.de).


Arbeitskreis seit neun Monaten engagiert

Eine Standortbestimmung

Vor neun Monaten, am 24. Januar, hat sich der Arbeitskreis Herxheim ist (m)eins konstituiert. Vieles wurde seitdem auf ehrenamtlicher Grundlage angepackt und umgesetzt. Viele haben sich in dieser Zeit ehrenamtlich beteiligt, sich aktiv eingebracht. Herzlichen Dank hierfür!
Die Aktivitäten, Projekte und Aktionen sind jetzt in chronologischer Reihenfolge auf unserer Homepage abgebildet. Unser Dank für die technische Umsetzung gebührt Daniel Kerner von der Verbandsgemeinde Herxheim.

Falls Themen oder Projekte dabei sind, die Sie interessieren, bei denen sie ihre Erfahrung und Kompetenz einbringen möchten, melden Sie sich. Projekte, Veranstaltungen und Aktivitäten werden in ganz unterschiedlichen Arbeitsgruppen bearbeitet. Alle Arbeitsgruppen-Sitzungen sind öffentlich. Wir freuen uns auf weitere Mitmacher.

Um Herxheim voranzubringen, braucht es Menschen, die sich einmischen, mitmachen, lokale Entwicklungen aktiv gestalten wollen. Menschen wie Sie!

Melden Sie sich. Gemeinsam können wir viel bewegen.


Abendshopping am Adventsmarkt

Arbeitskreis koordiniert Abendshopping am Sa., 1. Dezember

Auf Anfrage der Einzelhändler im Ortszentrum übernimmt der Arbeitskreis die koordinierte Funktion bei der Durchführung des Abendshoppings am Adventsmarkt-Samstag vor dem 1. Advent. Der Herxheimer Adventsmarkt findet vom 29.11.2018 bis 02.12.2018 statt. Von 17.00 bis 21.00 Uhr wird eine große Anzahl von Händlern im Ortszentrum ihre Geschäfte öffnen. Abendshopping und anschließend der Besuch beim Adventsmarkt oder Glühwein auf dem Adventsmarkt und dann im Ortszentrum shoppen – egal wie man es vorhat, es wird ein schönes Event. Zusammen mit den mitmachenden Händlern wird sich der Arbeitskreis attraktive Aktionen ausdenken. Lassen Sie sich überraschen.



Wir helfen Ihnen gerne

Initiative zusammen mit zwei Beauftragten der Ortsgemeinde gestartet

Die Grundhaltung und der Tenor der Händler beim Rundgang durch die Geschäfte im Ortszentrum war deutlich erkennbar: „Wir helfen Menschen gerne, wenn diese Probleme haben, aufgrund der baulichen Situation in unser Geschäft zu kommen!“ Daraus entwickelt wurde vom Arbeitskreis zusammen mit der Beauftragten der Ortsgemeinde für die Belange behinderter Menschen, Nicole Flick, und der Seniorenbeauftragten der Ortsgemeinde, Silvia Zöller, ein Aufkleber-Set (siehe Bild).
Zur Anwendung:
Wer heute schon die barrierefreie Einkaufsmöglichkeit hat, macht dies am Schaufenster bzw. der Eingangstür mit dem unteren Aufkleber deutlich.
Wer dies heute noch nicht sicherstellen kann (z.B. wegen der Schwelle an der Tür, der Treppe usw.) weist darauf hin, „Wir helfen Ihnen gerne!“ und bringt den oberen Aufkleber an.
Wer Rollstuhlfahrern, älteren Menschen mit Gehhilfen und Müttern mit Kinderwagen die Möglichkeit geben möchte, sich durch ein Klingelzeichen kenntlich zu machen, bringt zusätzlich den Hinweis „Bitte klingeln!“ an.


Nachhaltige Öffentlichkeitsarbeit

Jede Woche eine Meldung im Mitteilungsblatt

Öffentlichkeitsarbeit ist für den Arbeitskreis enorm wichtig und hat einen hohen Stellenwert. Damit gewinnen wir zum Einen Unterstützer und Mitmacher in Gesellschaft und Politik. Um bürgerschaftliches Engagements zu gewinnen, zielt die Öffentlichkeitsarbeit des Arbeitskreises ab auf Vertrauensbildung durch Transparenz.
Wir wollen mit der Öffentlichkeitsarbeit zum Anderen auch unseren Bekanntheitsgrad erhöhen. Wir haben uns auf zwei kostengünstige Möglichkeiten der Öffentlichkeitsarbeit verständigt. Das Mitteilungsblatt der Verbandsgemeinde sowie die Homepage der Ortsgemeinde.
Große Unterstützung erfahren wir dabei von Louisa Böcherer und Daniel Kerner von der Verbandsgemeindeverwaltung Herxheim.


Arbeitskreis macht sich Gedanken, wie man die örtliche Kerwe attraktiver gestalten kann

Arbeitsgruppe mit ganz unterschiedlichen Akteuren eingerichtet

Warum sollen Besucher und damit Kunden der geöffneten Geschäfte zum Frühlings- und Gallusmarkt kommen? Wie gelingt es uns, zukünftig noch attraktiver für unsere Gäste zu sein? Was gilt es zu erhalten, was muss neu gedacht werden? Wo liegen unsere Stärken und bespielen wir diese ausreichend? Was ist unsere Zielgruppe und wie erreichen wir diese? Auf diese und andere Fragen muss die vom Arbeitskreis eingerichtete Arbeitsgruppe „Rahmenprogramm“ Antworten finden. Die Analyse war bei der 3. Arbeitskreissitzung klar: Um langfristig die Märkte erhalten zu können, müssen wir für unsere Kunden attraktiver werden. Müssen uns mit unseren Alleinstellungsmerkmalen besser positionieren.

Der Arbeitskreis wird bei der Suche nach neuen und frischen Ideen für die beiden verkaufsoffenen Sonntage (Frühlingsfest und Gallusmarkt) eine koordinierende Funktion übernehmen. Spontan waren fünf AK-Mitglieder bereit, in der Arbeitsgruppe „Rahmenprogramm“ mitzumachen. Gewonnen werden sollen weitere MAInnen aus der Verwaltung (die heute schon in das Marktgeschehen eingebunden sind), der Verein SÜW, Händler, Vereine (u.a. Festwirt).

Nach dem Gallusmarkt wird der AK-Sprecher alle zu einem ersten Arbeitsgruppentreffen einladen. Wenn auch Sie neue Ideen entwickeln, Marketing-Know-how aufbauen, Kontakte knüpfen, spannende Gespräche führen oder bei der Organisation dabei sein möchten, sind Sie herzlich eingeladen. Melden Sie sich beim AK-Sprecher (welsch.e@t-online.de). Oder achten Sie auf die Terminankündigung im Mitteilungsblatt.


Ein Ortszentrum voller Leben

Arbeitskreis richtet Ideenpool ein
Der Name des Ideenpools drückt auch die Zielrichtung aus: Ideen sammeln, um Leben ins Ortszentraum zu bekommen. Der Ideenpool soll auch von BürgerInnen gefüllt werden. Bei der Planung der Aktivitäten des Arbeitskreises für das Jahr 2019 stellt der Ideenpool eine gute Grundlage dar. Vorschläge werden auf ihre Umsetzbarkeit überprüft und ein Umsetzungskonzept entwickelt. Bürger, Vereine, Händler sollen dabei nicht ihre Ideen mit der Erwartung einstellen, „Der Arbeitskreis bzw. die Gemeinde setzt es für mich um“, sondern auch selbst als „Umsetzer“ mitwirken. Erste Ideen wurden im Arbeitskreis entwickelt: Sommerkino auf dem Museumshof, Bühne frei, blühende Weinkisten usw.
Sie haben auch Ideen, wie wir „Ein Ortszentrum voller Ideen“ schaffen können? Jetzt erhalten sie die Möglichkeit, sich aktiv in die Zentrumsentwicklung einzubringen. Bitte senden sie ihre Ideen an: welsch.e@t-online.de.


Arbeitskreis bewirbt mit Banner und eigenem Plakat den Gallusmarkt 2018

Den Wunsch der Einzelhändler im Ortszentrum, die verkaufsoffenen Sonntage mit einem eigenen Ankündigungsplakat und -banner zu bewerben, ist der Arbeitskreis zusammen mit der Ortsgemeinde nachgekommen. Zum ersten Mal wird am Gallusmarkt 2018 mit einem eigenen Plakat auf den verkaufsoffenen Sonntag am 21. Oktober hingewiesen. Ebenso wird es ein Banner geben, welcher deutlich sichtbar zwischen Rathaus und Alter Apotheke den Gallusmarkt und den verkaufsoffenen Sonntag bewirbt.
Die Gestaltung von Banner und Plakat folgt einer Gestaltungsvorlage des Arbeitskreises. Damit bleiben wir in der Linie der Plakate, die es schon heute vom Arbeitskreis gibt (Spielefest, Laurentiusfest und Gallusmarkt).


Bitte nehmen Sie Platz

Aktionsstart: Gallusmarkt am 21.Oktober

Beim Gallusmarkt wird es zum ersten Mal die Aktion „Bitte nehmen Sie Platz“ geben. An vier Stellen im Ortszentrum wird ein Tisch mit zwei Stühlen auf einem roten Teppich die Möglichkeit zum verweilen, ausruhen, rasten … einladen. Informationen über die Arbeit des Arbeitskreises „Herxheim ist (m)eins“ wird es zusätzlich geben. Der Anstoß hierzu kam von Bewohnern des Altenzentrum „St. Josef“, die auf fehlende Sitzgelegenheiten im Ortszentrum hinwiesen. Entwickelt wurde die Aktion, die zukünftig an jedem verkaufsoffenen Sonntag (VOS) angeboten wird, in Zusammenarbeit mit Nicole Flick, der Beauftragten der Ortsgemeinde für die Belange von behinderten Menschen. „Unter dem Gesichtspunkt, bummeln, einkaufen, ausruhen, trägt die Aktion auch dazu bei, den öffentlichen Raum zu gestalten und die Aufenthaltsqualität zu steigern“, so der Sprecher des Arbeitskreises, Erwin Welsch.


Arbeitskreis betreibt Ausschankstelle beim Theaterbummel

In Kooperation mit der Bäckerei Kerner sowie dem Bioladen Nagel richtet der Arbeitskreis Herxheim ist (m)eins unter dem Motto herzhaftes & erfrischendes eine Ausschankstelle zum Theaterbummel 2018 ein. [weiterlesen]


Nachlese zur 3. Arbeitskreissitzung von Herxheim ist (m)eins

Mittwoch, 29. September 2018, Beginn: 19.00 Uhr / Ende: 21.10 Uhr
Haus der Begegnung, Kommunikationsraum

Der AK-Sprecher, Erwin Welsch, eröffnet die 3. AK-Sitzung und geht auf die kurz- und mittelfristigen Ziele sowie Aufgaben des AK ein (siehe Folie 3 der PPP). Er weist darauf hin, dass sich alle Aktivitäten des AK an diesen Vorgaben zu orientieren haben. Dies ist bisher auch geschehen. Er sieht viele Punkte, die schon heute aktiv angepackt wurden.
Ortsbürgermeister Franz-Ludwig Trauth begrüßt ebenfalls die Teilnehmer. Er dankt allen, die sich mit Ihren Ideen einbringen und sich somit positiv für die Dorfentwicklung einsetzen. [weiterlesen]


Reisebüro trifft Gärtnerei

Gut besuchter 2. Unternehmerstammtisch am 12.09.2018
Das Herxheim eine ganz besondere Ferienregion an der Südlichen Weinstraße ist, machte Jutta Hartmann, Geschäftsführerin des Vereins SÜW Herxheim e.V., bei ihrem mitreisenden Vortag beim 2. Unternehmerstammtisch deutlich. [weiterlesen]
[Präsentation]

(Bild-) Nachlese zum Laurentiusfest am 11.08.2018

"Laurentius, Lanrentius, Laurentius geh uns all'n voran"
Bei schönstem Wetter füllt sich der Museumshof zunehmend. Das Schulorchester „SpielArt“ des Caritas-Förderzentrum St. Laurentius und Paulus unter der Leitung von Birgit von Borstel stimmt die Ankommenden musikalisch ein. Bei ihrem Spiel war den Jugendlichen und jungen Erwachsenen die große Freude am Musizieren anzumerken. Viele Kinder haben Laternen und Lampions, bunt mit Motiven von Mond oder Sonne für den anschließenden Laternenumzug dabei... [weiterlesen]

Schaffung von drei Kleinstrukturen

Der Arbeitskreis Herxheim ist (m) hat an drei Projekttragen zusammen mit Auszubildenden des Möbelhauses Ehrmann/Gilb, der Sparkasse SÜW sowie der VR Bank SÜW-Wasgau auf der Projektfläche Artenvielfalt drei Kleinstrukturen geschaffen: Eine Trockenwand mit anschließenden Lesesteinhaufen sowie einen Totholzhaufen.
Das Ergebnis (Bilddokumentation) kann sich sehen lassen!

Gemeinsame informieren und werben

Infostand bei Gesundheitsmesse „LebensWert“ in Herxheim
Bei der Gesundheitsmesse „Lebenswert ‚am 13.05.2018 hat der Arbeitskreis „Herxheim ist (m)eins‘ zusammen mit dem Arbeitskreis „Herxheim blüht“ einen Infostand aufgebaut. Arbeitskreissprecher Erwin Welsch sowie der Vorsitzende des Bauernvereins Herxheim, Matthias Detzel, informierten die zahlreichen Messebesucher über die Aktivitäten auf der neu geschaffenen Artenvielfaltfläche am Ortsrand.


Für jeden etwas!

Sie suchen ein Geschenk mit örtlichem Bezug für Freunde und Bekannte, oder sie wollen sich eine Freude machen?
Dann finden sie sicher in der Buchhandlung Lohr, in der Obere Hauptstraße 8-10, passende - nützliche und schöne Dinge rund um Herxheim.
Drei besondere Artikel sind neu ins Programm aufgenommen worden. Tassen, Putztuch und Taschen in zwei unterschiedlichen Farben, die alle mit dem Logo „Herxheim ist (m)eins“ bedruckt sind.
Stöbern sie durch das interessante Sortiment von Geschenkartikeln, Gastgeschenken, Souvenirs und Andenken aus Herxheim. Neben vielen klassischen Souvenirs, die die Inhaberin der Buchhandlung, Barbara Döhrmann, bereithält, gibt es jetzt auch das nicht alltägliche „Herxheim ist (m)eins-Sortiment“, bedruckt mit dem schlichten Logo der Imagekampagne.

Ideal zum Verschenken oder schenken lassen!



Bäckermeister trifft Sprachlehrerin

Intensiver Austausch beim 1. Unternehmerstammtisch

Das Feedback der anwesenden Teilnehmer nach dem 1. Unternehmerstammtisch am 20. Juni war durchweg positiv. Eingeladen hierzu hatte der Arbeitskreises „Herxheim ist (m)eins“ zusammen mit der Ortsgemeinde Herxheim in den Kommunikationsraum des Altenzentrums St. Josef.

Zur ausführlichen Pressemeldung (PDF)

Bildung von Arbeitsgruppen Thema bei 2. Arbeitskreissitzung am 14.04.2018

Neben der Arbeitsgruppe „Veranstaltungen - Spielefest 2018“, die sehr erfolgreich ein rundum gelungenes Fest geplant, organisiert und durchgeführt hat, wurde weiter Arbeitsgruppen bei der 2. Arbeitskreissitzung gebildet und mit konkreten Aufgabenstellungen betraut:
Arbeitsgruppe „Veranstaltungen – „Herxheim baut“; die „Image-Arbeitsgruppe“ sowie die Arbeitsgruppe „Veranstaltungen – Laurentiusfest 2018“.
Die Arbeitsgruppe „Zentrumsmanagement“ wird nach dem positiven Bescheid des Förderantrag „Aktive Stadtzentren“ gebildet. (weiterlesen) (Präsentation)


Tolle Stimmung trotz trüben Wetters

2. Spielefest war ein toller Erfolg für Händler, mitmachende Akteure und die Ortsgemeinde

Auf zufriedene Händler traf der Sprecher des Arbeitskreises Herxheim ist (m)eins, Erwin Welsch, bei seiner Feedbacktour durch die Geschäfte im Ortszentrum sowie bei den beiden Möbelhäusern. Zufriedenheit auch bei den Akteuren, die mit ihren Spielangeboten erst zum Gelingen des 2. Spielfests beigetragen haben. Auf dem 500 m langen Spielplatz, mitten im Ortszentrum von Herxheim, war für jeden etwas dabei. „Bemerkenswert“ so eine Besucherhin schon am Sonntag, „die alten Spiele kommen bei den Kindern ganz besonders gut an“.

Viel Spaß beim Spiele uff de Gass heißt es auch 2019. Als Termin ist der So., 31. März 2019 vorgesehen. Bitte vormerken. (weiterlesen)


Aus Zentrumsprozess entwickelt sich neuer Arbeitskreis

Organisation des Spielfestes am 11. März erster Aufgabenstellung

Am Mittwoch, den 24. Januar 2018 fand im Rathaus die konstituierende Sitzung des Arbeitskreises „Herxheim ist Meins“ statt, um Schwerpunkte für die künftige Arbeit des Arbeitskreises festzulegen sowie einen Sprecher zu wählen. Aus den Reihen der Mitglieder wurde Erwin Welsch, der, so die Mitglieder, „die Thematik sehr gut beherrscht und großen Anteil an der Konzepterstellung hat“ vorgeschlagen und auch einstimmig gewählt. Zur stellvertretenden Sprecherin wurde die Vorsitzende des Jugendparlaments, Sabrina Kleinhenz gewählt. (weiterlesen) (Protokoll)