Weitere Veranstaltungen

finden Sie hier

Verbandsgemeinde Herxheim

www.vg-herxheim.de

Tourismus-Informationen

Homepage des Vereins SÜW
Weiterleitung zur Homepage des Vereins SÜW

Herxheim blüht

Logo Herxheim blüht

Flüchtlingshilfe

Villa-Konzert: Cello und Gitarre - Duo Arnholdt-Redzic

29.06.2018, 20:00

Villa Wieser Herxheim, Obere Hauptstraße 3

Am heutigen Abend versprechen Friederike Luise Arnholdt und Sanel Redzic ein Konzerterlebnis der besonderen Art: die Stipendiaten der Bundesauswahl Konzerte junger Künstler spielen Werke von Malats, de Falla, Tüür und Bellafronte – neu interpretiert für Cello und Gitarre.

Cellistin Friederike Luise Arnholdt genoss eine umfassende Ausbildung an der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar und in zahlreichen Meisterkursen, u. a. bei Ivan Monighetti, Natalia Gutman, Wolfgang Boettcher, László Fenyö, Danjulo Ishizaka, Claudio Bohórquez und Jens Peter Maintz. Sie erspielte sich erste Preise in der Solowertung bei Jugend musiziert und erhielt den Sonderpreis der Bertold Hummel Stiftung. Beim Deutschen Musikwettbewerb 2016 wurde sie mit einem Stipendium ausgezeichnet und in die 61. Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler aufgenommen.

Sie wurde zur Kammermusikwerkstatt des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks eingeladen und arbeitete als Stipendiatin der Heidelberg Festival Akademie 2016 des Musikfestivals Heidelberger Frühling zusammen mit Daniel Müller-Schott und Isang Enders. Als Solistin und Kammermusikerin konzertierte sie u. a. beim Festival Schwäbischer Musiksommer Mozartiade, in der Franz-Liszt-Musikakademie Budapest, der Liederhalle Stuttgart, dem Brucknerhaus Linz, Schloss Nymphenburg München und Schloss Bellevue.

Seit 2007 ist Arnholdt Stipendiatin der Deutschen Stiftung Musikleben und spielt als mehrfache Preisträgerin des Wettbewerbs des Deutschen Musikinstrumentenfonds ein Violoncello von Stefano Scarampella, Mantua um 1900.

Sanel Redzic ist Preisträger zahlreicher internationaler Gitarrenwettbewerbe. Er war Erstplatzierter des Guitar Art Festival Belgrad 2005, des Forum Gitarre Wien 2005, der International Guitar Competition Szeged 2007, der International Biennal Guitar Competition Kutná Hora 2009, des Anna Amalia Gitarrenwettbewerbs in Weimar 2009, der Oberhausen International Guitar Competition 2010, der International Guitar Competition Guitarmania in Lissabon 2011, der Tokyo International Guitar Competition 2012 sowie der International Guitar Competition Changsa 2013. Beim Deutschen Musikwettbewerb 2016 wurde er mit einem Stipendium ausgezeichnet und in die 61. Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler aufgenommen.

Seinen ersten Gitarrenunterricht erhielt er mit acht Jahren, und nur ein Jahr später gab er sein erstes Solokonzert. 2007 wurde er an der Hochschule für Musik Franz Liszt in Weimar aufgenommen und studierte bei Thomas Müller-Pering und Ricardo Gallen. Er begeisterte sowohl das Publikum als auch die Fachpresse bei mehr als eintausend Auftritten in ganz Europa, Chile, Mexiko, China, Japan, Indien und den USA.

Redzic konzertierte bereits im Concertgebouw Amsterdam, in der Tokyo Bunka Kaikan Recital Hall, der Yamaha Hall Tokyo, dem Carl-Orff-Saal im Gasteig in München und in der National Philharmonic of Ukraine. Darüber hinaus tritt er als Solist mit diversen Orchestern auf und unterrichtet regelmäßig Meisterkurse. Er produzierte CDs mit dem Mitteldeutschen Rundfunk, Gramofon Sarajevo und KSG Exaudiom, und wirkt in zahlreichen Rundfunk- und Fernsehproduktionen mit.

PROGRAMM:

Manuel de Falla
Suite populaire espagnole
für Mezzosopran und Klavier
(Bearbeitung für Violoncello und Gitarre von Konrad Ragossnig)
El paño moruno
Nana
Canción
Jota
Asturiana
Polo

Erkki-Sven Tüür
Spiel für Violoncello und Gitarre

Joaquim Malats
Serenata española für Klavier solo
(Bearbeitung für Gitarre von Francisco Tárrega)

Francisco Tárrega
Fantasía sobre „La traviata“ de Verdi
für Gitarre solo

Peter Iljitsch Tschaikowsky
Nocturne cis-Moll op. 19/4 für Klavier solo
(Bearbeitung für Violoncello und Gitarre von Sanel Redži?)
Andante sentimentale

----PAUSE----
 
Raffaele Bellafronte
Suite Nr. 1 für Violoncello und Gitarre
Preludio
Histèrico
Romantico
Tango

Enrique Granados
Intermezzo aus der Oper „Goyescas“
(Bearbeitung für Violoncello und Gitarre  von Sanel Redži?)
Moderato – Allegretto mosso

Manuel de Falla
Danza Española Nr. 1 aus der Oper „La Vida Breve“
(Bearbeitung für Violoncello und Gitarre von Konrad Ragossnig)
Allegramente e vivo – ma non troppo

----ENDE----

Dieses Konzert gilt als Ersatz für das geplante Konzert des Duos Szabo - Flowers (08.06.2018), das aus organisatorischen Gründen abgesagt werden musste.

Veranstalter: Ortsgemeinde Herxheim

Karten und Vorverkauf:
Einzelkarte: 15 €uro (ermäßigt für Schüler, Studenten, Schwerbehinderte: 10 €uro)

Verkauf an der Infotheke im Rathaus Herxheim
Telefon: 07276 5010
E-Mail: infotheke@herxheim.de

Für Infos steht auch das Kulturreferat der Verbandsgemeindeverwaltung Herxheim zur Verfügung:
Telefon: 07276 501-139
E-Mail: n.theriault@herxheim.de

Zurück zur Übersicht